Aktuelle Mitteilungen des Landesfischereiverbandes MV e.V.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen aktuellste Informationen und Mitteilungen des Landesfischereiverbandes MV e.V. geben, sowie in komprimierter Form aktuelle Hinweise, Hintergrundberichte oder Pressemitteilungen veröffentlichen.



Glasaalbesatz 2020 des Landesverbandes der Binnenfischer MV e.V.

news-img

Im Zuge der Umsetzung der Europäischen Aalverordnung werden auf Landesebene M-V unterschiedliche Maßnahmen durchgeführt. Hierzu zählen auch Besatzmaßnahmen mit juvenilen Aalen, mit denen das bestehende Rekrutierungsdefizit im Binnenbereich von M-V ausgeglichen werden soll.

Geförderte bestandsstützende Aalbesatznahmen werden seit dem Jahr 2009 durchgeführt. Finanziert werden die Besatzmaßnahmen aus Fördermitteln und Eigenmitteln der beteiligten Partner. Die Fördermittel setzen sich aktuell aus Landesmitteln und Europäischen Mitteln (Europäischer Meeres- und Fischereifond) zusammen. Grundvoraussetzung für die Inanspruchnahme der Besatzförderung ist, dass die Besatzgewässer über eine Anbindung verfügen, die den adulten Blankaalen die Abwanderung Richtung Meer erlaubt. Somit wird abgesichert, dass die gesetzten Fische als adulte Blankaale abwandern können und zur Steigerung der Gesamtlaicherbiomasse beitragen.

Für den diesjährigen Besatz mit Glasaalen haben sich 15 Betriebe mittels eines kollektiven Antrags für die Inanspruchnahme der Besatzförderung zusammengeschlossen. Der Förderanteil beträgt insgesamt 80%. Als Antragsteller fungiert der Landesverband der Binnenfischer Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Insgesamt werden im Zuge dieser Besatzmaßnahme 603 kg Glasaale auf 65 Einzelgewässer verteilt. Bei einem angenommenen mittleren Stückgewicht von 0,3 g werden demnach knapp über 2 Millionen Glasaale in M-V ausgebracht. Die Glasaale werden am heutigen Tage direkt aus Frankreich angeliefert und an vier Verteilerstellen an die Fischereibetriebe übergeben (siehe Foto, Herr Sanchez von der Firma Societe Aguirrebarrena übergibt Aale an Herrn Andreas Kleinert, Neukloster). Die Fischer besetzen im Anschluss ihre vorgesehenen Seen mit den Glasaalen.

Seitens des Instituts für Fischerei der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei M-V findet die wissenschaftliche Begleitung der Besatzmaßnahmen statt. Dies umfasst die Qualitätskontrolle der Besatzfische und die Vorgabe der Besatzmenge je Gewässer.

Ansprechpartner:

Binnenfischereiverband

Ulrich Paetsch (0162-2153424)

Thorsten Wichmann (0172-9315529)

PM Landesverband der Binnenfischer MV e.V., 25.3.2020, Waren